#FutureGoodGovernance

Nachhaltigkeit. Purpose. Stakeholder

Die VARD-Initiative #FutureGoodGovernance möchte
die Corporate Governance in Deutschland moderner machen, überflüssige Strukturen abschaffen und Gesetze entrümpeln.
Wir möchten helfen, einfache, klare, transparente und strenge Regeln zu schaffen, die jeder sofort versteht und die eine Grundlage für Vertrauen und Nachhaltigkeit in den deutschen Kapitalmarkt schaffen.

Wie sieht die Corporate Governance der Zukunft aus?
Die Antwort kennt – zum Glück – niemand. Entweder man lässt andere bestimmen. Oder man gestaltet selbst
– am besten zusammen mit Entscheidern, die die gleichen Werte und Überzeugungen teilen.
Die Zeit ist reif für neue Ideen und Konzepte.

Schon heute – in Zeiten von Cyber, Digitalisierung, NewWork und Stakeholder Value – müssen Entscheider zukunftsgerichtete Antworten geben könne. Bei #FutureGoodGovernance geht es um IHRE Erfahrungen und mutige Ideen für eine neue Zeit. Seit 2018 engagiert sich VARD für die Initiative #FutureGoodGovernance.

In Fortsetzung von KODEX 2018 und den VARD-Berufsgrundsätze geht es um den Blick in die Zukunft. Dabei geht es nicht um schnelle Ergebnisse, sondern die Beobachtung und Diskussion der verschiedensten Entwicklungen – und den darauf für die Unternehmensführung zu ziehenden Lehren. Ziel ist nicht die Formulierung von Weisheiten sondern eine Plattform zu schaffen für diejenigen, die Unternehmensführung heute und Unternehmensüberwachung morgen leben werden.

Mehr miteinander denken, reden und arbeiten.

ZU VARD

Unsere Interview-Reihe:
GovernanceTalk

In unserer Interview-Reihe haben wir Top-Entscheider zum Gespräch eingeladen und u.a. über das Thema #FutureGoodGovernance gesprochen. Wie sieht die Zukunft aus? Was erwartet uns? Wieviel Führung braucht ein Unternehmen zukünftig noch? Welche Herausforderungen erwarten Unternehmen zukünftig? Wohin werden sich die verschiedenen Branchen entwickeln?

Alle interviews

Wofür steht #FutureGoodGovernance?

Eine nachhaltige Zukunftsinitiative der Vereinigung der deutschen Aufsichtsräte (VARD

Stärkung der Corporate und Personal Governance in Deutschland – gemeinsam mit der Deutschen Börse

Deutsche Unternehmen übernehmen Verantwortung für Menschen und Natur – weltweit!

Aktienrecht, Wirtschaftsprüfung und staatliche Aufsicht neu gestalten

Weg vom sanktionslosen one-size-fits-all-check-the-box Governance Denken

Corporate Governance – im Dialog mit allen Stakeholder – neu denken

Gewinn und Dividende neu definieren

KPIS schaffen: messbare Verantwortung statt (halb)staatlicher Bevormundung

Bei #FutureGoodGovernance geht es um IHRE Erfahrungen und mutige Ideen für eine neue Zeit. Die Welt der Unternehmensführung wird immer komplexer. Waren es früher einige wenige dominante Themen wie Globalisierung und Finanzkrise, so kommen heute mit CyberResilience, Digitalisierung, Umweltschutz, Klimakrise, Wirtschaftskriegen, Nachhaltigkeit, Corona, Stakeholder-Economy (um nur einige zu nennen) mindestens ein Dutzend Treiber ins Spiel, wenn es um die Frage nach dem richtigen Geschäftsmodell geht. Wie wirken sich diese Treiber auf die Corporate Governance aus? Wie lange noch sind Unternehmen Getriebene der Kapitalmärkte und kurzfristig denkenden Investoren? Wann gibt es den nächsten ‚swing‘? Wir müssen viel mehr miteinander diskutieren und disruptive Fragen stellen, um ein genaueres Bild von den Möglichkeiten zu bekommen, die uns die Zukunft bietet.

„Machen Sie mit, lassen Sie uns Wege für Morgen suchen – bevor es andere für uns tun!“

Peter Dehnen

Peter Dehnen

Was ist ein Aufsichtsrat ohne..?

Post #6

 

.

Kontakt

Für weitere Informationen erreichen Sie uns